Proben fürs Frühjahrskonzert

Seit dem 18. Januar probt die Stadtkapelle Friedberg wieder für ihr Frühjahrskonzert am 26. Mai 2018 in der Stadthalle Friedberg.

Die Stadtkapelle Friedberg unter der Leitung von Michael Meininger befasst sich in diesem Konzert mit dem Thema Rassendiskriminierung.

Als Hauptwerk befasst sich die Stadtkapelle mit dem Stück "A Movement for Rosa" von Mark Camphouse. A Movement for Rosa« entstand 1992 und setzt sich mit einem der ältesten Probleme Amerikas auseinander, der Rassendiskriminierung. Die Lebensgeschichte der Bürgerrechtlerin Rosa Parks gab den Anstoß zu dieser Tondichtung, die als Pflichtstück in der 2. Division für den WMC 2001 in Kerkrade nominiert wurde. Weitere Werke wie Porgy and Bess, Harlem Shadows, Glenn Miller Medley, Hymn to a Blue Hour und weitere Stücke kommen zur Aufführung.

Die Stadtkapell freut sich schon jetzt auf ihr Kommen und wünscht eine gute Unterhaltung.

Ihre Karten erhalten sie im Vorverkauf für 12 Euro bei KÖNIG PLUS auf der Kaisertraße, bei allen Orchestermitgliedern oder an der Abendkasse für 15 Euro.