Stadtkapelle nach 19 Jahren unter neuer Führung

Am 16. März fand in der Stadthalle die sehr gute besuchte Jahreshauptversammlung der Stadtkapelle Friedberg statt. Der erste Vorsitzende Herbert König ließ in seinem Bericht das vergangene, sehr ereignisreiche und auch arbeitsintensive Jahr Revue passieren. Die erfolgreiche Teilnahme am World Music Contest in Kerkrade war Höhepunkt des letzten Jahres und der bisherigen Vereinsgeschichte. Auch eine Sonderprobe mit Professor Dr. Alex Schillings im Rahmen der Vorbereitung war etwas ganz Besonderes für alle Musiker. Insgesamt 59 Proben- und Auftrittstermine wurden im letzten Jahr von den Musikern wahrgenommen und machten so erst das Gelingen der ambitionierten Ziele möglich. Erfreulich ist der stetige Mitgliederzuwachs der letzen Jahre, dennoch wünschte sich Michael Meininger, der musikalische Leiter der Stadtkapelle, in seinem Bericht weitere Verstärkung bei Klarinette, Schlagwerk und Horn. Hans Eckhardt als Leiter des Jugendorchesters freute sich ebenfalls über neue Mitglieder im Nachwuchsbereich, wünschte sich aber noch Unterstützung vor allem im tiefen Register. Auch die Jugendlichen haben mehrere Auftritte im vergangenen Jahr erfolgreich bestritten und bereiten sich zurzeit auf ihr diesjähriges Sommerkonzert vor. Im Bericht des Kassenwarts wurde die finanzielle Herausforderung der Teilnahme am Wettbewerb in Kerkrade deutlich, da die Kosten überwiegend vom Verein getragen wurden. Durch Spenden Friedberger Unternehmen konnte jedoch der Großteil dieser Kosten gedeckt werden, sodass der Verein über einen ausgeglichenen Kassenstand verfügt. Nach der Entlastung des alten Vorstands erfolgten die notwendigen Neuwahlen, da sich der langjährige Vorsitzende Herbert König, Kassiererin Heidrun Schudarek und Beisitzer für die Jugend Hans Bohm nicht mehr zur Wahl stellten. Der neue Vorstand besteht aus Carsten Denkler als erstem und Sigrun Homola als stellvertretender Vorsitzenden, Detlef Zeman als Schriftführer und Anke Lorych als Kassiererin. Als Beisitzer wurden weiterhin Julia Hoeboer, Julia Heckmann, Tjark Thomas, Dieter Lohfink, Sandra Nitschkowski und Ayla Nuber gewählt. Nach der Wahl dankten die Mitglieder Heidrun Schudarek für ihre zehnjährige Arbeit als Kassiererin und vor allem Herbert König für sein Wirken als Vorsitzender der Stadtkapelle seit ihrer Gründung im Jahr 1999 mit langanhaltenden stehenden Ovationen und einer Fotoshow. Herbert König hat als erster Vorsitzender die Geschicke des Vereins gelenkt und geprägt. Alle Musiker kennen und schätzen ihn als ruhigen, zuverlässigen und tatkräftigen Führer, der aber auch nicht vor neuen Ideen zurückschreckt. Abschließend wurden die anstehenden Termine für 2018 besprochen.

Als nächstes steht das Frühjahrskonzert am 26. Mai in der Stadthalle auf dem Programm, zu dem Stadtkapelle schon jetzt herzlich einlädt.