Unser Dirigent

Michael Meininger wurde am 24.11.1986 in Hanau geboren und wuchs in Freigericht Altenmittlau auf.
Seine musikalischen Wurzeln hat er im heimatlichen Musikverein Viktoria Altenmittlau. Er studierte die Fächer Schulmusik an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main und Germanistik an der Goethe-Universität. 2016 erlangte er das 1. Staatsexamen für das gymnasiale Lehramt mit der Note „sehr gut“.

Im Hauptfach studierte er Posaune bei Joachim Tobschall (Staatstheater Wiesbaden). Seine beiden Schwerpunktfächer waren Orchesterleitung bei Michael Böttcher und Musiktheorie bei Prof. Ernst-August Klötzke.

Im November 2014 legte er die B-Kurs Prüfung mit der Sächsischen Bläserphilharmonie (ehemals RBO Leipzig) bei Prof. Gernot Schulz (ehemaliger Solopauker bei den Berliner Philharmonikern und Dirigierschüler von Leonard Bernstein und Sir Georg Solti) mit dem Prädikat "sehr gut" ab.

Seit September 2016 studiert er am königlichen Konservatorium in Den Haag (NL) Orchesterdirigat mit dem Schwerpunkt „Blasorchesterleitung“ bei Professor Alex Schillings. Seine Dirigententätigkeit führte Ihn bereits als Gastdirigent an das Pult des LandesJugendBlasorchesters Hessen und vor das Verbandsorchester des Main-Kinzig-Kreises.

Wichtige Impulse erhielt er als aktiver Teilnehmer in Dirigierkursen internationalen Meisterkursen bei Prof. Hermann Pallhuber, Prof. Markus Theinert, Prof. Pierre Kuijpers, Prof. Alex Schillings, Prof. Thomas Clamour, Douglas Bostock und Jens Weismantel. Michael Meininger ist Stipendiat des Richard-Wagner-Verbandes Frankfurt am Main.